Lesung

von Redakteur Sportschule

Lesung

„Freigespielt“ vorgestellt

Erstmalig veranstaltete der SFV eine Buchlesung. Autor Frank Müller bezog mit „Freigespielt – DDR-Fußballer auf der Flucht“ gleich ein sehr interessantes Thema.

Nachdem der SFV-Geschäftsführer Frank Pohl die zahlreich erschienenen Gäste in der Bibliothek der Sportschule „Egidius-Braun“ begrüßte, stellte Frank Müller die Entstehungsgeschichte des Buches vor. Zusammen mit seinem Dresdner Kollegen Jürgen Schwarz wurden insgesamt 15 spannende Geschichten von bekannten Fußballern, die die DDR verlassen wollten, detailliert beschrieben. Der LVZ-Autor stellte dabei vier Storys vor, u.a. die tragische Geschichte um Lutz Eigendorf. Die Anwesenden, die z.T. alles hautnah miterlebten, beteiligten sich rege mit Fragen und Diskussionen.

Der SFV plant, regelmäßig Lesungen durchzuführen. Wer also interessante fußballspezifische Bücher kennt, die in einem derartigen Rahmen vorgestellt werden sollen, oder selbst interessierter Autor ist, kann sich gerne an das Sekretariat des SFV wenden.  

« Zurück