Übungsleiter auf dem Weg zur Lizenz

von Rabe Alexander

Praktische Einheiten dominieren die Trainer-Ausbildung.

Geballtes Fußballwissen in der Sportschule Egidius Braun. Gleich zwei anspruchsvolle Lizenzlehrgänge finden aktuell in Leipzig statt. Während der Sächsische Fußball-Verband 19 Trainer zur B-Lizenz ausbildet, haben die DFB-Teilnehmer schon die Elite-Jugend-Lizenz im Blick.

Innerhalb des deutschen Fußballs besteht seit 2003 ein mehrstufiges Lizenzsystem. In diesem ist die B-Lizenz die höchste Lizenzstufe, die Trainer innerhalb des SFV erreichen können. Die Ausbildung richtet sich vorrangig an Trainer leistungsorientierter Mannschaften aller Altersklassen ab der Landesliga. Die 19 Übungsleiter aus ganz Sachsen, die aktuell für ihre Abschlussprüfung trainieren, haben sich dabei für das Profil Jugendfußball entschieden. Der zweite Lizenz-Lehrgang 2017, der von August bis September ebenfalls in der Sportschule Leipzig stattfinden wird, richtet sich an Trainer des Seniorenbereichs. Die Ausbildung umfasst 140 Lerneinheiten und wird in zwei Blöcken zu je einer Woche zentral in Leipzig durchgeführt. Neben Unterkunft und sportgerechter Ernährung bietet die Sportschule Egidius Braun den Teilnehmern auch verschiedene Möglichkeiten der Erholung und Freizeitgestaltung.  

Eine teilweise viel weitere Anreise hatten die Trainer aus dem gesamten Bundesgebiet, die ebenfalls in dieser Woche den ersten Block ihrer Ausbildung zur DFB-Elite-Jugend-Lizenz absolvieren. Diese Ausbildung ist der nächste Schritt zur A-Lizenz und berechtigt die Inhaber höherklassige Junioren- und Frauen-Mannschaften unterhalb der Bundesliga zu trainieren.

 

« Zurück